Ich bin unschuldig! Topi vs. die Programmpunkte

Regensburgs kreative Szene ist gut vernetzt. Man kennt sich. Ziemlich in der Mitte dieses Knotens an Bekanntschaften, Kooperationen und Kreativen findet man vermutlich eine Person: Florian Toperngpong. Er ist nicht nur selbst Künstler, Schauspieler, Kreativer und Regisseur – er ist es auch, der kreative Allianzen schmiedet und Kulturschaffende aus verschiedensten Ecken miteinander bekannt macht. Er ist dabei immer still und unprätentiös. Daher verwundert es auch nicht, dass Florian eher erstaunt ist, wenn man ihn nach seinem Anteil am Programm des Regensburg Popkulturfestivals fragt. Florian war nämlich maßgeblich an der Findung einiger Programmpunkte im Bereich Kunst, Performance und darstellende Kunst beteiligt.

Fast als wolle er sich verteidigen – im Stil von „Ich hab doch gar nichts gemacht“ - erklärt Florian sein Vorgehen. „Eigentlich habe ich nur mit ein paar Leuten gesprochen, bei denen ich mir gut vorstellen konnte, das die was Interessantes machen.“ Klingt einfach, war es jedoch vermutlich nicht. Auch die Locations hätten sich, schenkt man Florian Glauben „einfach so gefunden“. Man darf also vermuten, dass es sich hier um jemand handelt, der sein Licht eiskalt unter den Scheffel stellt.

Detektivisch konnte dann schließlich doch noch ein wenig über die Arbeit des bescheidenen Kreativen herausgefunden werden: Florian Toperngpong hat motiviert, gemeinsam Konzepte erarbeitet und konkrete Ideen in den Festivalzusammenhang eingefügt. Seine Vorschläge für das Programm hat dann Festival-Macher Hans Krottenthaler abgesegnet und eventuell noch weiter verfeinert und ergänzt. „Ich war ziemlich dankbar darüber, dass Hans das in der letzten Instanz alles hauptverantwortlich geprüft hat.“ Das Know How vom routinierten Festival-Macher sei schon unabdingbar gewesen.

Freuen wir uns also mit „Topi“, seiner Bescheidenheit und allen im PUSH2-Team auf die drei Tage Festival Ende Oktober.

Was sich Florian anschauen wird? „Ich bin besonders auf das Festival der vergessenen Dramatik im Velodrom gespannt. Gamut Inc., das Tischgespräch bei Hauser und die Podiumsdiskussion zu Regensburg24 dürfte es so in der Stadt auch noch nicht gegeben haben. Das versuche ich auf jeden Fall vorbeizuschauen!“, erklärt Florian seine Pläne für PUSH2.

Dann fragt er wieder, ob er noch bei etwas behilflich sein kann. Er kann einfach nicht aus seiner Haut, der „Topi“.

Florian Toperngpong ist Kommunikationsdesigner, Konzepter, Autor und Schauspieler. 1978 in Regensburg geboren. Studium Kommunikationsdesign (FH), Visual Communication und Creative Writing (FABRICA). Seit 2004 (assoziiertes) Mitglied des Think Tank 30.  Seit 2005 Dozent für Konzept und Gestaltung an der Akademie Regensburg und selbstständiger Kommunikationsdesigner. Buchveröffentlichungen und regelmäßige Ausstellungen.