Katharina - Spot an für heimliche Zeichner!

„Ich bin gerne im Dunklen, hinter dem Vorhang!“, sagt Katharina Dobner. In ihrem eigentlichen Beruf als Bühnen- und Kostümbildnerin gelingt ihr das natürlich auch recht einfach. „Meine Arbeit ist vielfältig. Ich lese, zeichne, recherchiere, komme mit den verschiedensten Bereichen und Menschen zusammen und kann viele Sinne nutzen. Ich bin trotzdem dabei, wenn man das Endergebnis der Arbeit sehen kann, aber ich halte mich im Hintergrund.“

Allerdings kann man Katharina Dobner in seltenen, sehr seltenen Momenten als Schauspielerin, Dozentin und -äh- Rampensau erleben. Zum Beispiel an der Akademie Regensburg. Als Schülerin des ersten Jahrgangs kam sie schließlich als Dozentin wieder zurück. Und da unterrichtet sie nun und schaut ihren Schülern auf die Zeichenfinger.

Und wenn Popkulturfestival ist, dann holt Katharina ein paar Kisten Wein in den Andreasstadel. Dann baut sie Szenen - Stills - mit ihren Schülern und Modellen, legt Musik auf, macht die Beleuchtung an und wartet, bis sie kommen. Die (heimlichen) Zeichner. Die Verlorengegangenen. Die Künstler, die sich dann doch fürs Nicht-Zeichnen entschieden haben und es jetzt bereuen. Oder vermissen.

Bei PUSH2 wird am Sonntag um 17 Uhr im Andreasstadel die Tür zum Asstellungssaal aufgehen und es wird gemütlich werden. „Der Zeichensalon ist eine Möglichkeit, wieder Kontakt zum Zeichnen aufzunehmen, fernab aller akademischen Strenge“, erklärt Katharina. „Jeder soll sein Lieblings-Werkzeug mitbringen. Wer gerne Tusche verwendet, der soll und darf das natürlich auch im Zeichensalon tun“, sagt Katharina.

Katharina selbst macht bereits das Szenenbauen und die Arbeit an den Kostümen für den Zeichensalon schon unglaublich viel Spaß. Ihre Schüler fertigen Requisiten und bauen zudem noch an den Art-O-Maten. Zeichen-Automaten, die während PUSH2 in der Stadt verteilt sind. „Wenn ich am Wochenende noch Zeit finde, dann setze ich mich auch gerne mal in einen Art-O-Maten und zeichne ein wenig“, sagt Katharina. Dann ist sie wieder da, wo sie sich qua Profession am wohlsten fühlt. Im Dunklen. Hinter dem Vorhang.

Katharina Claudia Dobner wurde 1981 in München geboren. Nach dem Abitur und einem künstlerischen Grundstudium an der Akademie Regensburg studierte sie auf Diplom Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee. Anschließend war sie Meisterschülerin bei Prof. Peter Schubert. Katharina Dobner lebt als freischaffende Bühnen und Kostümbildnerin in Regensburg und ist europaweit tätig. Am Turmtheater Regensburg spielt sie im Stück „Am offenen Herzen“ und stattete dort bereits zahlreiche Produktionen aus, aktuell „Ziemlich beste Freunde“, „Love Letters“ und „Schiller.Goethe.Bob Dylan“. Als „Frau Dobermann“ assistiert sie dem Künstler Carl Klein bei Performances und singt mit ihm in der Formation „The Canned Caprices“.

Öffnet externen Link in neuem FensterMehr Infos über den Zeichensalon findest du hier!