GEMA – KSK - GVL

12:00 - 15:00 Uhr | Alte Mälzerei / Gruppenraum 2. Stock, Galgenbergstr. 20


WORKSHOP: GEMA – KSK - GVL

Der Referent stellt das neue INKA – Verfahren (INKassobezogene Abrechnung) der GEMA vor, erklärt ob und welche Rechte man überhaupt abgeben sollte und ab wann sich eine Mitgliedschaft lohnt. Außerdem gibt er Ratschläge zum Beitritt in die Künstlersozialkasse (KSK) und der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL). Leitung: Bernd Schweinar, VPBy e.V. und Rock.Büro SÜD. Infos und Anmeldung: Alte Mälzerei, Telefon 0941-788810

refunc Urban Activation

12:00 - 16:30 Uhr | Refunc Urban Activation

Workshop: Sitz- und Spielmöglichkeiten aus alten Reifen

Jan Körbes vom Kunst/Architekturkollektiv Refunc zeigt euch wie man aus alten Autoreifen mithilfe von einfachen Werkzeugen Sitz- und Spielmöglichkeiten baut. Ob Public Sofas, Loungeobjekten oder Objekt-Experimente – Die Resultate der Workshops laden ein zum Anders-Denken über den urbanen Raum – und können mit nach Hause genommen werden. Max. 12 Teilnehmer – Anmeldung bis 21.10. unter topi1@gmx.de. Reinschnuppern, Zuschauen und Ausprobieren ist dennoch jederzeit möglich. x Die Gruppe „refunc“ arbeitet im Grenzbereich von Architektur, Kunst, Design und sozialem Happening. Dabei werden stets recycelte Abfallmaterialien (Windräder, Futtersilos, Kühlschränke … ) zu neuen sinnhaften Werken umfunktioniert.

Homepage: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.refunc.nl

Kreativmesse

14:00 Uhr | W1-Zentrum für junge Kultur, Weingasse 1

Kreativmesse - Handmade in Regensburg

Im W1 präsentieren sich im Rahmen der Kreativmesse zahlreiche Regensburger Künstler und Kreative. Der Markt steht für DIY, Nachhaltigkeit, Recycling, Umgestalten, Wiederverwerten, Design, Kunst, Handwerk und vieles mehr. Geplant sind Ausstellungsflächen für junge Menschen, die Selbstgemachtes zeigen und verkaufen wollen sowie Workshops, Infoveranstaltungen und ein buntes Rahmenprogramm. Es besteht die Möglichkeit mit Kunstschaffenden ins Gespräch zu kommen und Produktionstechniken kennen zu lernen. Vorstellen können sich auch Jungautoren, Produzenten, etc. um ihre Produkte und Ideen auf den Markt zu bringen.

Songproduktion und Arrangement

14:00 - 17:00 Uhr | Tonstudio "ants can dance" Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20


WORKSHOP: Songproduktion und Arrangement 

Was macht einen guten Song aus und wie arrangiert und instrumentiert man einen Song? Damit die Aufnahme eines Songs gelingt, muss er nicht nur gut aufgenommen werden, sondern vor allem auch gut arrangiert sein. Die musikalische Qualität einer Musikproduktion wird durch Groove und Intonation genauso wie durch Instrumentierung, Stimmführung und Harmonienaufteilung erklärt. 
Leitung: Michael Straube arbeitet als freier Musiker & Komponist und ist Betreiber des eigenen Tonstudios "ants can dance" in der Alten Mälzerei. Anmeldung per Email info@michaelstraube.eu oder Telefon 0179 215 9115

Rein in den Förderdschungel!

14:00 Uhr | Degginger/Workshopraum, Wahlenstraße 17


WORKSHOP: Rein in den Förderdschungel! -
Zum Finden und Beantragen von Fördergeldern

Die Finanzierung ist das Rückgrat jedes Projektes und ohne Förderungen geht es meist nicht. Welche Maßnahmen aber unterstützt die städtische Kulturförderung, wer fördert noch und welche Tipps und Tricks gibt es für das Schreiben eines Antrags? In einer Einführung gibt Jana Brühl, Kulturberaterin im Kulturamt und zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um kulturelle Projekte, Antwort auf all diese Fragen. Sie steht gemeinsam mit Christiana Schmidbauer, Leiterin des Kulturamts, im Anschluss für Einzelberatungen zur Verfügung.


ImproGuides

15:00 Uhr | Degginger, Wahlenstraße 17

IMPROGUIDES - die Stadtführung ohne Plan

Impro-Comedy meets seriöse Stadtführung. Fabulierende Stadtführer erzählen erstunkene Geschichten über Regensburg in allen Zeitaltern, während garantiert kostümfreie Schauspieler die Charaktere dieser Parallelgeschichte ergründen. Hier erfahren Sie, was Sie noch nie über Regensburg wissen wollten und auch nicht freiwillig fragen würden. Diese Münchhausiade ist der lebendig gewordene Graus jedes Geschichststudenten, Historikers oder Geschichtsprofessors. Mit ImproSpielern des ImproTheaters Chamäleon. Treffpunkt zur Führung im Degginger.


HERR MERTEL / NULL

16:00 Uhr | Café Couch, Fröhliche-Türken-Straße 9


HERR MERTEL Popmusik / NULL Singer-Songwriter

Multiinstrumentalist Benjamin Hoffmeister und Sänger und Texter Dominik Mertel alias HERR MERTEL machen moderne deutsche Popmusik, die sie sparsam und doch wirkungsvoll instrumentiert und dabei immer mit persönlicher Note auf die Bühne bringen.
NULL ist ein deutschsprachiger Post-Singer-Songwriter, der seine Musik in Buchform veröffentlicht. Auf der Bühne mündet das in ein Fingerstylemassaker mit Gesang, Bariton-Akustikgitarre und Looper.

Album-Release-Planung

16:00 - 19:00 Uhr | Alte Mälzerei / Gruppenraum 2. Stock, Galgenbergstraße 20


WORKSHOP: Album-Release-Planung

Ein Album zu veröffentlichen ist immer noch ein großes Ziel jedes Musikers. Dabei gibt es vieles zu bedenken, zu planen und zu machen. Im Workshop werden die wichsten Meilensteine auf dem Weg zum Albumrelease erarbeitet. Dabei führen viele Wege zum Ziel. Alles kann, einiges muss. Irgendwas geht immer schief, irgendwas wird immer vergessen. Startpunkt ist das Album, Ziel ist der Veröffentlichungstermin. Am Ende des Workshops steht eine Checkliste für die Veröffentlichungsplanung. 
Leitung: Oliver Anders Henriksson, Hendriks & Son, Young Chinese Dogs. Infos und Anmeldung: Alte Mälzerei, Telefon 0941-788810

Senbazuru

Uhrzeit wird noch bekannt | Obermünsterstraße


Senbazuru - Kunstprojekt Tina Lorenz und Judith Werner

Glück und gute Wünsche – das versprechen die 1.000 Origami-Papierkraniche des japanischen Senbazuru. Die beiden Quatschmacherinnen Tina Lorenz und Judith Werner lassen im Rahmen des  des Regensburg Popkultur Festivals 2016 auf dem unsanierten Pflaster der Obermünsterstraße 1.000 Kraniche erblühen.
Update: Jetzt wo es endlich stattfinden darf: Kommt vorbei. Sagt Hallo. Guckt euch die wachsende Kranichkette an. Steht mit warmen Tee auf dem Bürgersteig und reißt kluge Sprüche. Sonntagabend zum Abschluss des Festivals. Start ab 21.30 Uhr.

Tina Lorenz und Judith Werner bilden aufgrund ihrer Nähe zum Obermünsterviertel ein Mikro-Nachbarschaftskollektiv, das sich aktiv für das Stadtviertel interessiert.

Der etwas andere Zeichenkurs

17:00 Uhr | Andreasstadel / Ausstellungssaal 4. OG, Andreasstraße 28


Zeichensalon - Der etwas andere Zeichenkurs

Der Zeichensalon lädt ein: Fabelwesen, Helden, Märchengestalten und Freaks präsentieren sich in einer Revue in ausgefallenen, schillernden und prächtigen Kostümen und wollen gezeichnet werden! Frei von jedweder Konvention sind alle herzlich willkommen. Ob Meister oder Laie, ob auf Büttenpapier oder Post- it- Zettel festgehalten, ob mit Tusche oder Filzstift aufs Blatt gebannt ... es wird eine Schau! Bitte eigenes Zeichenmaterial mitbringen (etwas Material ist vorhanden)!
Von und mit Katharina Dobner, seit 2010 tätig als Bühnen- und Kostümbildnerin an großen Häusern in Berlin und München. Sie lebt und arbeitet in Regensburg.

DREI KULTUREN DREI AROMEN

19:00 Uhr | Hausers Küchentisch, Obermünsterplatz 7


DREI KULTUREN DREI AROMEN  
Ein Tischgespräch über Essen und was es für uns bedeutet

Christoph Hauser lädt zu einem philosophisch-bodenständigen Tischgespräch über Essen, Aromen, neue Einflüsse und alte Esskulturen, das Verbindende und das Trennende und was wir voneinander lernen können. Mit dabei: Omar, ein junger Syrer, der vor drei Jahren über die Balkan-Route nach Deutschland kam und jetzt schon ein  Beispiel für gelungene Integration ist, Ton Vu, der Besitzer und Kopf hinter dem vietnamesischen Geheimtipp-Restaurant Vyvu, selbst aus der Flüchtlingsgeneration der Boat People kommend und Christoph Hauser, Koch und Slow-Food-Aktivist. Begleitet und anschaulich gemacht werden die Gesprächsthemen mit drei kleinen kulinarischen Verortungen von Bayern über Syrien nach Vietnam. Reservierung erforderlich unter:

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://hausers-kochlust.de/event/drei-kulturen-drei-aromen/

 

 

AGE OF RATS / LA PETITE MORT/LITTLE DEATH

19:00 Uhr | Büro, Keplerstraße 15


AGE OF RATS HC-Punk / LA PETITE MORT/LITTLE DEATH Screamo, Post-HC

Zum 20-jährigen Jubiläum der "Scants of Grace" gibts zwei Bands der härteren Gangart: AGE OF RATS aus Regensburg würfelten sich Ende 2015 aus unterschiedlichen Bands zusammen und schreien seit dem ihre Wut auf die Welt in selbige hinaus. Fieser HC-Punk, irgendwo zwischen 1980 und 2016. Im Anschluss übernehmen die schrägen Post-Core-Newcomer mit dem Verwirrung stiftenden Doppelnamen LA PETITE MORT/LITTLE DEATH. Ein wütendes Screamo-Attentat im klassischen Trio-Lineup. Entfesselt und dreckig runtergerotzt als wäre 1998.

Kurz & Knackig

19:30 Uhr | Filmgalerie im Leeren Beutel, Bertoldstraße 9


Kurz & Knackig – Kurzfilm-Preisträger (extended)

Hier kommen sie zurück, die kurzen Filme mit der musikalischen und experimentierwütigen Note (siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterKurz & Knackig am Freitag). Die Ergebnisse des samstäglichen Sweded Movies-Workshop sorgen zudem für den besonderen Spaß des Abends.


Ostermeier

20:00 Uhr | Degginger, Wahlenstraße 17


Ostermeier ... Freaktalk 

Das Degginger wird zum Talkshow-Wohnzimmer. Mit großem Aufwand hat Tobi Ostermeier die wahren Freaks der Stadt aus ihren Verstecken gezogen. Woher kommt die Energie und der Antrieb ein Special-One zu sein? Oder sind wir am Ende alle ein bisschen Bluna? Konkreter fragt Ostermeier: Was bringt einen Menschen U50 dazu, sein Glück in einer Kleingartenanlage zu finden? Heavy Metal-Musiker in Zagreb und Kindergartentaxi in Regensburg, wie geht das zusammen? Was ist spannender: Hollywood oder Krankenstation? Ein Abend mit Talk, Mutproben und Einblicken in die Lebensläufe der unbekannten VIPs Regensburgs. 
Tobias Ostermeier, geboren und sozialisiert in Bayern, lebt in Regensburg, spielt Improtheater, Kabarett und Theater, lehrt und schult wichtige Dinge.

THEIA

20:00 Uhr | Minoritenkirche, Dachauplatz 


THEIA - Audiovisuelle Gesamtkunstwerk

Inspiriert von der Hypothese zur Entstehung unseres Mondes (Kollision zwischen der Erde und einem marsgroßen Körper, Theia genannt) erschaffen der Ambient-Pionier MARKUS GÜNTNER und die Lichtmaler MARTIN PESOLD und MARKUS WOLF in der unvergleichlichen Atmosphäre der Minoritenkirche ein außergewöhnliches audiovisuelles Gesamtkunstwerk. GÜNTNERS Kompositionen stehen dabei im spannenden Wechselspiel mit den algorithmisch-chaotischen Ereignissen auf der Oberfläche eines frei im weiten Raum der Kirche schwebenden Lichtobjektes.

Die Veranstaltung musste wegen eines Unfalls mit Beinbruch leider abgesagt werden!


ISOLATION BERLIN

20:00 Uhr | Kulturzentrum Alte Mälzerei, Galgenbergstraße 20


ISOLATION BERLIN  Protopop / 2 AM DECAF

ISOLATION BERLIN - ein Name, der wie ein Klischee klingt, hinter dem jedoch eine der aufregendsten neuen Bands überhaupt steckt. Große, sehnsuchtsvolle, traurige und wütende Gefühlsmusik, die sich jedem Trend entzieht. Songs, die zwischen Euphorie und Absturz taumeln, zwischen Depression und Aufbegehren; Texte, die jeder sofort fühlt und versteht, sobald er sie hört. Ihr Debütalbum "Und aus den Wolken tropft die Zeit" ist einfach grandios. Support: 2 AM DECAF aus Regensburg lassen sich wohl unterbewusst gleichermaßen von bekannten, als auch mittlerweile vergessenen 90er-Jahre-Bands beeinflussen.


Junger Film in Regensbur

21 Uhr - Filmgalerie im Leerer Beutel, Bertoldstraße 9


Junger Film in Regensburg - Werkschau von Smekal, Liese, Alvarenga

Weltpremiere von „Nackt und Nachts“ - Ein Smekal/Liese Film: Von 20 bis 7 Uhr: 11 Stunden durch Regensburg. Von Ladenschluss bis -öffnung des "Ghetto Nettos". Ein Dokufiction-Experiment. Außerdem wird ein Teil aus Alvarengas „Geister“-Kurzfilmtrilogie gezeigt. "Geister" befasst sich mit dem Tod. Vorgeblich. Blickt man hinter die Fassade, wird klar, Angst entsteht im Kopf. Und die wahren Dämonen kommen von innen.
David Liese, geboren 1989 in Dresden, arbeitet als Filmemacher und Künstler in Regensburg. Daniel Alvarenga arbeitet ebenso wie Lars Smekal als Regisseur und Autor in Regensburg.

TORRID SOULS

21:00 Uhr | W1-Zentrum für junge Kultur, Weingasse 1


TORRID SOULS Glam-Folk

Slowcore aus den frühen 90er Jahren, etwas Shoegaze, eine Spur Dreampop sowie sphärischer, hochmelodiöser Gesang, der über den Soundflächen zu schweben scheint: TORRID SOULS haben den Vibe dieser Musik in sich aufgesogen. Das ist spürbar hörbar: von sanften Schräglagen bis hin zu melancholischem Noise. Call it "Hifi-Glam-Folk" für Fortgeschrittene!